Hl. Messe auf Deutsch am Neujahrstag

Am Sonntag, .1.1.2017 beginnen wir das neue Kalenderjahr. Liturgisch ist dieser Tag das Hochfest der Mutterschaft Mariens oder das Fest der Gottesmutter Maria. Mit diesem achten Tag nach Weihnachten endet die Weihnachtsoktav, aber noch nicht die weihnachtliche Festzeit.

Wir feiern diesen Tag mit der Heiligen Messe um 10.30 Uhr in der Pfarrei St. Johannes Paul II. und St. Thomas Morus. Herzliche Einladung!

Laßt uns nach Bethlehem gehen und schaun das Wort, das Fleisch geworden, und sehn Maria und Josef und das Kind, das in der Krippe liegt.
Ehre sei Gott in der Höhe und auf Erden Friede den Menschen, die guten Willens sind. Laßt uns gehn und schauen die himmlischen Heerscharen, die Gott loben. Laßt uns gehen und schauen, was geschehen ist!

Gesegnete Weihnachten


Wir wünschen allen Lesern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 2016.
Ob in Mexiko, Deutschland oder wo sonst auf der Welt:

Das Kind in der Krippe möge in uns allen das Staunen über die Größe Gottes,
die sich im Kleinen zeigt,
neu erwachen lassen.

Die Anbetung seiner Herrlichkeit,
mache unsere Herzen wieder froh und weit.

Herzliche Grüße zum Fest der Geburt Christi.

unterschrift-gros

Mathias Faustmann, Pfarrer

1. Ich steh an deiner Krippen hier,
o Jesu, du mein Leben;
ich komme, bring und schenke dir,
was du mir hast gegeben.
Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn,
Herz, Seel und Mut, nimm alles hin
und laß dir’s wohlgefallen.

4. Ich sehe dich mit Freuden an
und kann mich nicht satt sehen;
und weil ich nun nichts weiter kann,
bleib ich anbetend stehen.
O daß mein Sinn ein Abgrund wär
und meine Seel ein weites Meer,
daß ich dich möchte fassen!

Árbol de navidad

CAI – Estamos a unos días de celebrar en todo el mundo la Nochebuena y en los hogares se pueden ver ya los árboles o Tannenbaum que acompañarán las fiestas. Pero, ¿conoces su historia? El árbol de Navidad es una costumbre arraigada fuertemente en Alemania que se ha extendido por el mundo. Actualmente, en casi todos los países del globo, es difícil imaginarse una Nochebuena sin un árbol iluminado y decorado como testigo de las celebraciones.

Read more

Cuarto Domingo de adviento

 

Alegrémonos porque el Señor está cerca de nosotros y viene a traernos la reconciliación. Encenderemos la cuarta y última vela de nuestra corona. Que este símbolo nos recuerde la proximidad de la venida del Señor Jesús, que viene a traernos alegría y esperanza.

CELEBREMOS UNIDOS A LA VIRGEN MARÍA,
PORQUE ESTÁBAMOS CIEGOS Y NOS DIO A LUZ EL DÍA,
PORQUE ESTÁBAMOS TRISTES Y NOS DIO LA ALEGRÍA.

1. Mujer tan silenciosa y encumbrada, ahora más que el sol, recibes en tu vientre al mismo Dios, al que es tu Creador.

2. Lo que Eva en una tarde misteriosa buscando nos perdió, Tú, Madre, lo devuelves florecido en fruto salvador.

3. Tú que eres bella puerta del Rey sumo, Morada de la Luz, la puerta nos abriste de los cielos al darnos a Jesús.

Lectura tomada del Evangelio según San Lucas:

„En aquellos días, se levantó María y se fue con prontitud a la región montañosa, a una ciudad de Judá; entró en casa de Zacarías y saludó a Isabel. Y sucedió que, en cuanto oyó Isabel el saludo de María, saltó de gozo el niño en su seno; y ¿de dónde a mí que la madre de mi Señor venga a mí? Porque , apenas llegó a mis oídos la voz de tu saludo, saltó de gozo el niño en mi seno. ¡Feliz la que ha creído que se cumplirían las cosas que le fueron dichas de parte del Señor!“ Y dijo María: „Engrandece mi alma al Señor y mi espíritu se alegra en Dios mi salvador porque ha puesto los ojos en la humildad de su sierva, por eso desde ahora todas las generaciones me llamarán bienaventurada.“

La presencia del Señor Jesús entre nosotros nos llena de gozo y alegría. Es la Madre quien nos lo hace cercano, quien permite que esa Luz llegue a nosotros e ilumine nuestra vida.

Wallfahrt nach Mexiko 25.8.-5.9.17

Bei dieser Pilgerreise werden Sie überraschende Begegnungen mit der Frömmigkeit in Mexiko erleben. Viele Wallfahrtsorte sind bei uns nahezu unbekannt. Höhepunkt ist der Besuch von Guadalupe. Umrahmt wird die Reise von zahlreichen Kolonialstädten und Stätten der Ureinwohner.

Informationen

  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie ƒ Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder ƒ
  • Reiseliteratur
  • Geistliche Begleitung Bischof Dr. Rudolf Voderholzer (Regensburg) sowie einheimische Reiseleitung
  • Stornokosten-Versicherung Mindestteilnehmerzahl: 20
  • Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.
  • Preise pro Person im Doppelzimmer: ab/bis München 2.885,– Zuschlag Einzelzimmer 415,–
  • Weitere Informationen: ƒ Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich
  • Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig sein. ƒ
  • Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben

Lesen Sie hier die vollständige Reisebeschreibung.